PSYCHOTHERAPEUTISCHE
Verena Jaggi
PRAXIS
Verena Jaggi

Profil

In meiner Rolle als Psychotherapeutin bin ich Ihnen ein Gegenüber, dass Ihnen mit Wertschätzung und Respekt begegnet. So kann die Therapie ein Raum werden, in welchem Sie sich zeigen dürfen, wie Sie sind, soweit Sie möchten. Mittels therapeutischer Techniken, welche auf das Verhalten, Denken, Fühlen und Spüren abzielen, je nach Wunsch und Bedarf, können Sie die in Ihnen schlummernden Fähigkeiten und Kräfte wecken und weiterentwickeln, im Dienst Ihrer Selbstverwirklichung. Als Psychotherapeutin, welche ihren Beruf auch als Berufung empfindet, engagiere ich mich für Sie mit Freude, Kreativität, Wohlwollen und reichem Fachwissen.

Werdegang

Ab 2016 Klinische Psychologin in der Sprechstunde Autismus im Erwachsenenalter, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern

2008 bis 2016 Leiterin Grundangebot Essstörungen und Adipositas der Privatklinik Wyss, Münchenbuchsee

2005 bis 2008 Klinische Psychologin in der Psychotherapie-Tagesklinik Psychiatrische Privatklinik Sanatorium Kilchberg Zürich

2004 bis 2005 Klinische Psychologin Klinik St. Urban, Psychiatriezentrum Luzern

Aus- und Weiterbildung

Studium der klinischen Psychologie, Entwicklungspsychologie und Psychopathologie an der Universität Bern

Ausbildung als eidg. anerkannte Psychotherapeutin/ Fachpsychologin für Psychotherapie FSP mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt bei Prof. Grawe, Universität Bern

Umfangreiche Weiterbildungen in

  • Emotionsfokussierter Therapie EFT
  • Training emotionaler Kompetenz TEK
  • Dialektisch Behaviorale Therapie DBT
  • achtsamkeitsfokussierte Ansätze (Mindfulness Based Stress Reduction MBSR, Achtsamkeitstherapie nach L. Reddemann)
  • Feldenkrais und Bewegungstherapie

Zusatzausbildung in klinischer Hypnose Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz mit Zertifikat als Klinische Hypnotherapeutin.

Berufsethik

Als Mitglied der FSP (Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen) bin ich der Berufsordnung und der Berufsethik dieses Berufsverbandes verpflichtet.

Dazu gehört, dass ich Ihnen Datenschutz und Schweigepflicht garantiere (beachten Sie sichere Kommunikation). Ich arbeite transparent, indem ich mit Ihnen Vorgehensweisen abspreche, und fühle mich Ihren Zielen für die Therapie verpflichtet. Ich werde Sie nicht diskriminieren oder ausnützen. Ich arbeite sorgfältig und gewissenhaft, nehme solche Aufträge an für die ich die notwendige fachliche Qualifikation besitze, und garantiere durch ständige Weiterbildung hohe Qualität der Dienstleistungen.

Veröffentlichungen und Vorträge

01/2017Psychoscope 1/17Verstörungstheorien: Marlies HübnerBuchrezension
11/2015Psychoscope 6/15Der Rosie-Effekt: Graeme SimsionBuchrezension
11/2015Psychoscope 6/15Gefühle im VerborgenenArtikel zu Autismus-Spektrums-Störung / Asperger-Syndrom
10/2015Google Play StoreMein MagenbypassBeratungs- und Selbstbeobachtungs App für Magenbypass Patienten
11/2014Workshop an der 6. nationalen Tagung des Expertennetzwerks Essstörungen SchweizHypnose in der Therapie von Essstörungen nutzen
10/2013 Seminarleitung Training Emotionaler Kompetenzen Universität Fribourg
02/2012 Vortrag Spukts im Bauch oder spukts im Kopf?bei der Eröffnung des Stoffwechselzentrums am Salem-Spital Bern
11/2011Psychoscope 7/11 Wie ernährt man die Seele?Artikel zu Essstörungen