PSYCHOTHERAPEUTISCHE
Verena Jaggi
PRAXIS

Ablauf

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen zu meinem Angebot haben oder einen Gesprächstermin wünschen. Diesen erhalten Sie bei telefonischer Anmeldung, Anmeldung per E-Mail oder ärztlicher Zuweisung.

Beim ersten Gespräch lernen Sie mich kennen und wir formulieren gemeinsame Ziele, die Sie mit meiner Unterstützung erreichen möchten. Wenn Sie sich wohl fühlen und die Therapie und Beratung fortsetzten möchten, vereinbaren wir weitere Termine.

Wie häufig und über welche Zeitdauer Sie mein Angebot nutzen möchten, hängt von Ihren Anliegen ab und ist von Person zu Person sehr unterschiedlich.

Online-Beratung

Online-Beratung kann für Sie eine gute Hilfestellung sein

  • wenn Sie über Ihr Problem lieber schreiben als sprechen,
  • wenn Sie innert kurzer Zeit und bequem von zu Hause aus nützlichen Rat erhalten möchten,
  • wenn Sie ein diskretes, anonymes Vorgehen schätzen.

Nachdem Sie mir Ihr Anliegen schriftlich schildern, werde ich Ihnen ein Angebot zum Zeitpunkt und zum Tarif einer Antwort unterbreiten. Nach Zahlungseingang werde ich die Beratung mit Ihnen beginnen.

Beachten Sie bitte meine Erreichbarkeit. Eine Online-Beratung ist für schwere Krisen mit sofortigem Veränderungsbedarf nicht geeignet, wenden Sie sich bitte in Notfällen an die Notfalldienste.

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre können Sie persönliche/private Inhalte verschlüsselt via der App Signal (iPhone / Android) schicken. Meine Signal ID ist die Telefonnummer unter Koordinaten.

Tarife

Einzeltherapie / Einzelberatung

Der Tarif für eine Sitzung von 50 Minuten inkl. Vor- und Nachbereitung beträgt 160 Fr. Befinden Sie sich in Therapie oder Beratung bei mir verrechne ich 48 Fr. pro angefangener Viertelstunde für Telefonate und E-Mails.

Beachten Sie bitte bei E-Mail-Kontakt die Hinweise für Online-Beratung.

Online-Beratung

Der Tarif für Online-Beratungen richtet sich nach dem zeitlichen Aufwand. Gerne lasse ich Ihnen nach Schilderung Ihres Anliegens eine Kostenofferte zukommen.

Gruppentherapie

Der Tarif für eine Gruppensitzung hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab. Erkundigen Sie sich darüber bitte vor der ersten Gruppensitzung.

Rechnungsstellung

Die Rechnungsstellung erfolgt durch die Ärztekasse, wenn nicht anders vereinbart und je nach Sitzungsfrequenz ca. monatlich bis zweimonatlich.

Kostenträgerschaft

Psychologische Psychotherapie gehört bisher noch nicht zum Leistungskatalog der medizinischen Grundversicherung. Krankenkassen leisten jedoch an nichtärztliche Psychotherapie in der Regel Beiträge aus den Zusatzversicherungen. Vom Branchenverband der Krankenversicherer santésuisse bin ich für psychologische Psychotherapie im Bereich der Zusatzversicherung anerkannt. Erkundigen Sie sich vor Therapiebeginn über den Kostenbeitrag Ihrer Krankenkasse.

Opfer von Straftaten können die Übernahme der Psychotherapiekosten bei der Opferhilfe beantragen (Opferhilfegesetz). Ich arbeite mit der Opferhilfe Bern zusammen.

Bei Menschen mit Autismusspektrumsstörungen kann die Therapie als delegierte Psychotherapie in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Haies über die Grundversicherung abgerechnet werden.

Bei Unfall werden die Kosten möglicherweise von der Unfallversicherung getragen.

Die Invalidenversicherung bezahlt Psychotherapien bei PatientInnen bis zum vollendeten 20. Lebensjahr, wenn die Therapie unmittelbar der Eingliederung ins Erwerbsleben, oder aber der Behandlung von Geburtsgebrechen dient (Art. 12, 13 IVG). Ich bin als solche Leistungserbringerin anerkannt.

Terminverschiebung

Wenn Sie einen Termin nicht einhalten können oder verschieben müssen, informieren Sie mich bitte per Telefon oder E-Mail mind. 24 Stunden vorher. Sie sparen sich damit dessen Berechnung. Verpasste und nicht rechtzeitig abgesagte Termine müssen unabhängig vom Grund in Rechnung gestellt werden.